I'm a bitch I'm a lover. I'm a child I'm a mother...

Wie sie auzog um das Fürchten zu lernen...

...Soll ich euch mal was sagen?
Ich habe diesen Monat Geburtstag. Das ist eine Tragödige.
Ich werde ALT. Steinalt. Und ich will nicht. Ich will nicht 23 werden. Ich glaube ab 23 geht es nur noch bergab.. oh Gott. Ich klammere mich einfach mit der Bergsteigerausrüstung die Reinhold hier gester vergessen hat im Kalender heute am 2.Juli FEST. Und dann werde ich einfach nicht älter. Guter Plan...?
In der Theorie gut, aber wie damals schon im Chemieunterricht, die Praxis sagt was anderes. Ich werde meine letzten Tage mit 22 in vollen Zügen geniessen (Oder im viel zu warmen ZAP Auto -.-) Und dann tapfer meinen Mann stehen ^^ und 23 Jahre alt werden befürchte ich...

Aber mal Spaß beiseite, kennt ihr das Problem mit dem blinzeln...?
So sehr ich mein Momentanes Leben auch nicht unbedingt für immer so führen wollen würde, realisiere ich auch JETZT schon, wie schnell das Leben an einem vorbei zieht. Ja ja die 22 Jährige labert... Nein... eigentlich tut sie das nicht... Natürlich wäre es authentischer wenn ich jetzt 78Jahre alt wäre und das sagen würde aber passt mal auf:
In meinem Beruf sehe ich so viel und lerne so viele Leute kennen... Ich lerne ja nicht nur aus meiner Erfahrung sonder dank meiner ausgeprägten sozialkomptenzen (*Zeugnis rauskram und damit wedel*) auch aus den Erfahrungen anderer. Und wenn dann dort die 89Jahre alte OMI sitzt und ihre 64Jahre alte Tochter tut etwas im Garten, während das 40Jahre alte Enkelkind das Auto putzt und das "Urenkelchen" mit 19 vorm Spiegel steht und sich für die Party fertig macht (und hoffentlich die Pille nimmt^^), fängt man schon an zu grübeln, boha wie kurz das Leben ist, wann ich wohl auf der Couch sitzen werde und meinen URENKELN beim Partymachen zusehen werde und das es dann irgendwann... nur noch eine Frage der Zeit ist das man die Augen morgens vielleicht einfach geschlossen hält.

Finstere Worte für so einen schönen Tag. Aber um bewusst zu Leben und sein Leben - wenn es auch wie bei mir im Moment - zäh wie Kaugummi und anstrengend wie weiss Gott was erscheint, TROTZDEM zu geniessen und sich daran zu erfreuen, muss man sich einfach im klaren sein, dass das Leben endlich ist und ich werde mit Sicherheit noch früh genug auf der Couch sitzen...

Natürlich ist das Thema "Alt werden" und auch sterben bei mir zur Zeit wieder besonders present geworden durch den wirklich tragischen Tod von Leela's Opa Hartmut, der ja erst 56 war. Lange hab ich mich damit nicht mehr auseinandergesetzt, fast abgestumpft durch arbeit und eigenem tristen Trott.
Ich habe mir fest vorgenommen das beste aus meinem Leben zu machen und dafür zu Sorgen das es meinen nächsten auch gut geht. Ich werde auf mich aufpassen bei allem was ich tue und ich denke vielleicht kann ich dann doch ganz ganz ganz tapfer 23 Jahre alt werden und ich werde hoffen, dass die Zeit vielleicht dochmal einen Gang zurück schaltet...

Das musste mal gesagt werden... Und das war noch die Leserfreundliche Kurzform ^^

2.7.10 11:44

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kerstian (2.7.10 13:17)
"Aber um bewusst zu Leben und sein Leben - wenn es auch wie bei mir im Moment - zäh wie Kaugummi und anstrengend wie weiss Gott was erscheint, TROTZDEM zu geniessen und sich daran zu erfreuen, muss man sich einfach im klaren sein, dass das Leben endlich ist und ich werde mit Sicherheit noch früh genug auf der Couch sitzen..."

So wahre Worte. Sind hiermit unterschrieben.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen