I'm a bitch I'm a lover. I'm a child I'm a mother...

Ich brech ins Essen 2.0

So, hochmotiviert trotz ausgeprägten "ich möchte am liebsten den Kopf in den Sand stecken" - Gefühls, habe ich mich eben tapfer auf den Weg gemacht und versucht ein paar Dinge zu regeln. Meine to-do Liste Bestand aus 4 Punkten wovon tatsächlich ein einziger TEILWEISE erfolgreich war. Zunächst wollte ich mich um die Ausbildung kümmern um einen neuen Termin zu bekommen in Ennepetal. Absolute kooperationslosikgkeit (gibts das wort wohl wirklich?) von seiten der Krankenpflegeschule, Cheffin nicht da, auskunftsunfreudig (noch son wort^^) und bezüglich des Leistungsnachweises den ich doch so dringend brauche konnten sie verhaltener nichts sein. Den Anruf hätte ich mir sparen können. Der Tagesmutterverein hats besser gemacht und ist garnicht erst ans Telefon gegangen, war wahrscheinlich auch besser so.
Reichlich frustriert bin ich dann wie gesagt los um das fürchten zu lernen... nein nicht ganz, aber das Resultat war das selbe. Zwar kein glitschiger Fisch aber ne ziemlich dicke Faust der schönen Politik Deutschlands mitten in die Fresse... aber zunächst de 1/2 Punkt der geklappt hat war, die Kostenerstattung für die Standesamtliche Trauung die ja nicht stattgefunden hat, jedoch nur zum Teil. (Und auch erst auf schriftlichen Antrag hin, hauptsache man selbst hat schön brav BAR und vor ort bezahlt "Nein nein wir brauchen Ihre Bankverbindung, wir können das ja nicht einfach aus der Kasse nehmen *bla*")
Nagut wir freuen uns über den teilerfolg und ich fahre mit sack und Pack (auch Leela und Sophie genannt^^) zum Arbeitsamt und wollte einfach mal Informationen einholen bezüglich Mobilitätsbeihilfe oder Fahrgeld oder ähnlichem, auf die Informationen die ich dann bekommen habe hätte ich auch lieber verzichtet, denn Mobilitätsbeihilfe gibt es tatsächlich, jedoch nur wenn man vor Beginn des Arbeitsverhältnisses ARBEITSLOS war. Das kann doch nicht wahr sein oder? Also bin ich jetzt selber Schuld das ich IDIOT jeden Tag arbeiten gehe anstatt zuhause auf der Couch zu sitzen. Wie logisch ist das denn? Ich mein ist ja nett das alle Arbeitslosen schön brav untersetützt werden, jedoch ist der umkehrschluss doch wohl wirklich nicht fair oder?!?! Es kann doch nicht sein das ich als Mama die sich in allen bereichen den Arsch aufreisst vom Staat knallhart fallen gelassen wird... Bin dann fluchend aus dem Arbeitsamt gestiefelt fluchend das ich das jetzt davon hab das ich arbeiten gehe kurz davor zu kündigen damit ich irgendwie meine Ausbildung schaffe, doch das kanns doch wohl nicht sein... Wo kann ich mich beschweren?? schon nicht so einfach das oben genannte Gefühl nicht die Oberhand ergreifen zu lassen...

23.7.10 12:22

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


carina / Website (27.7.10 23:03)
hi,

ich kann deine situation gut nachvollziehen. habe auch eine schlechte phase derzeit und werde "von glücklichen erfolgreichen freunden" nur so erdrückt von ihren tollen neuigkeiten kotz* wo doch alle wissen wie schlecht es grad um einen steht..

aber du hast recht, man darf dieses gefühl nicht die oberhand gewinnen lassen. es wird auch wieder bessere zeiten geben man muss nur durchhalten!

in diesem sinne schau nach vorn nie zurück

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen